Press Enter to Search

Eine neue U-Bahn für Hamburg

April 17th, 2014
„Der ÖPNV wird da erweitert, wo er am erfolgreichsten ist.“ Martina Koeppen, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion zu den heute vorgelegten Überlegungen für den Ausbau des U-Bahn-Systems: „Jetzt geht es darum, sorgfältig in die Planungen einzusteigen und Finanzierungs- und Baufragen zu klären. Dass die Hochbahn der richtige Partner dafür ist, Zeit- und Kostenpläne einzuhalten, hat sie bereits gezeigt. Eines kann ich versichern: Wir machen keine Planungen für die Schublade – wir setzen unsere Versprechen um. Das haben wir in den vergangen drei Jahren bewiesen. Die U-Bahn-Erweiterung kommt.“

U5 kann viele Probleme lösen

Der von der Hochbahn vorgeschlagene Ausbau im U-Bahn-Netz sei absolut richtig, betonte Koeppen: „U- und S-Bahn sind die Garanten für den im bundesvergleich herausragenden ÖPNV in unserer Stadt. Es ist gut, dort anzuknüpfen. Die neue Linie U5 kann viele Probleme lösen, die wir heute haben: Großwohnsiedlungen, dicht besiedelte Stadtteile, wichtige Arbeitsplatz- und Freizeitstandorte werden endlich ans Schnellbahnnetz angeschlossen, der Bus- und Straßenverkehr an vielen Stellen entlastet.“

Großes überparteiliches Einvernehmen

Koeppen weiter: „Überparteilich gibt es großes Einvernehmen: Wir brauchen den Ausbau des ÖPNV, denn die Erweiterung der Kapazitäten im bestehenden System etwa über Taktverdichtungen und die Optimierung des Bussystems wird langfristig nicht reichen. Der Ausbau des Schienenverkehrs in unserer Stadt geht aber nur im breiten gesellschaftlichen Konsens, allein schon aufgrund der finanziellen und baulichen Belastungen.“
t Twitter f Facebook g Google+